Humanitäre Cuba Hilfe e.V.  
Medizinische Hilfslieferungen, humanitäre, kulturelle und politische Projekte, Informationsarbeit

www.hch-ev.de

HCH: Humanitäre Cuba Hilfe
- ein Stück menschlicher Solidarität jenseits politischen Kalküls und ideologischer Starre, Begegnungen zwischen Menschen -


Cubanischer Oldtimer Cubanische Kinder spielen Schach Saxophonspieler auf Cuba Cubanische Hausansicht Aufforderung das Embargo zu stoppen


Pediatrico-Kinderklinik

Das "Pediatrico" (Kinderklinik in Holguin) ist die größte Kinderklinik Cubas mit ca. 700 Betten. Alle Spezial-Abteilungen sind vorhanden, auch eine onkologische Station. Das Pediatrico versorgt mindestens vier Ostprovinzen mit speziellen Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten. Solche können dann allenfalls noch im 800 km entfernten Havanna durchgeführt werden. Daher hat diese Klinik für die Versorgung von mehreren Millionen Menschen eine große Bedeutung.


"Pediatrico" Kinderklinik in Holguin

Die Klinik steht seit vielen Jahren unter der Leitung von Dr. Deisy Lorenzo Philipe, die trotz des großen materiellen Mangels, der in Cuba herrscht, dieses Krankenhaus sehr zielgerichtet, kompetent und liebevoll führt. Bezeichnend für ihre Einstellung ist, dass ihr Dienstzimmer erst dann eine Klimaanlage erhielt, als alle Krankenzimmer damit versehen waren.

Mit Hilfe der HCH und Mitteln des Landes NRW konnte inzwischen eine  REHA-Funktionsabteilung für querschnittsgelähmte und behinderte Kinder eröffnet werden.
Eine Station mit 30 Betten ist vorhanden und in Betrieb.  In den doppelstöckigen Betten schlafen oben die Mütter und unten die kleinen Patienten. Eine große Ambulanz mit ca. 300 Kindern pro Halbjahr ist angeschlossen.
Rollstühle, Gehhilfen, Trainingsgeräte, jede Art von Elektromedizin fehlen völlig, auch ortsgebundene Therapie-Einrichtungen wie ein Schwimmbad.


Besuch von Deutschen Abgeordneten im "Pediatrico"


Besuch von Abgeordneten des Deutsche Bundestags im "Pediatrico"

Hier konnten wir helfen, nur für das Schwimmbad reichen die Mittel nicht. Von der personellen Seite wiederum gab es keine Probleme: es stehen genügend ausgebildete Ärzte, Krankenschwestern und Physiotherapeuten zur Verfügung, die sich auch mit Hingabe und viel Zuwendung den Kindern widmen.
Im Jahre 2008 konnten wir durch die Lieferung zahlreicher augenärztlicher Geräte und Untersuchungseinheiten die diagnostischen Möglichkeiten im Pediatrico deutlich verbessern helfen.