Humanitäre Cuba Hilfe e.V.  
Medizinische Hilfslieferungen, humanitäre, kulturelle und politische Projekte, Informationsarbeit

www.hch-ev.de

HCH: Humanitäre Cuba Hilfe
- ein Stück menschlicher Solidarität jenseits politischen Kalküls und ideologischer Starre, Begegnungen zwischen Menschen -


Cubanischer Oldtimer Cubanische Kinder spielen Schach Saxophonspieler auf Cuba Cubanische Hausansicht Aufforderung das Embargo zu stoppen


Veranstaltung: Kuba - Aufbruch oder Abbruch?

Zur aktuellen Lage in Kuba - Vortrag und Diskussion

WANN?   Di, 26. April 2016, 19:30 Uhr
WO?   Ev. Stadtakademie Bochum, Westring 26 c
VORTRAG VON:   Volker Hermsdorf, Hamburg

=> Diesen Veranstaltungshinweis als PDF-Datei herunterladen ...

Wie kein anderes Land der Region beeinflusst Kuba die Entwicklung ganz Lateinamerikas. Sein alternatives Gesellschaftsmodell ist auch darüber hinaus Vorbild für viele Länder des Südens und allgemein Beleg dafür, dass eine andere Welt möglich ist. Voraussetzung dafür war der Sieg der Revolution über die Diktatur Fulgencio Batistas am 1. Januar 1959. Dessen nach Miami geflüchteten Anhänger versuchen seitdem mit Unterstützung Washingtons vergeblich, einen Systemwechsel auf der sozialistischen Karibikinsel zu erzwingen. Da auch terroristische und andere subversive Methoden nicht zum Ziel geführt haben, sah sich US-Präsident Obama im Dezember 2014 zu einer Kurskorrektur genötigt.

Die Annäherung von USA und EU an den bisherigen Erzfeind Kuba weckt Hoffnungen, aber auch Befürchtungen und verleitet zu Spekulationen.
Viele Fragen stellen sich, wie etwa: Was kann Kuba der wirtschaftlichen, militärischen und geheimdienstlichen Übermacht seines nördlichen Nachbarn entgegensetzen? Orientiert sich Kuba am »chinesischen« oder »vietnamesischen« Modell, oder schlägt das Land einen eigenen sozialistischen Weg ein?

Neue Aufschlüsse wird der 7. Parteitag der PCC im April 2016 liefern, dessen Ergebnisse der Referent in seinen Vortrag ebenso einbinden wird wie seine Eindrücke von der 25. Buchmesse in Havanna im Februar 2016.

Volker HermsdorfVolker Hermsdorf, *1951, freier Autor und Journalist. Volker war Redakteur bei der »Hamburger Morgenpost« und Korrespondent der Zeitschrift »Metall« im IG Metall-Bezirk Küste. Heute schreibt er u.a. für »Junge Welt«, »Ossietzky« und das alternative Medienportal »Cubainformacion« in Bilbao. Er pendelt zwischen Kuba und Hamburg.

    

Zuletzt erschienen von ihm zum Thema Kuba:

  • Kuba- Aufbruch oder Abbruch ?, Verlag Wiljo Heinen, Januar 2016, Taschenbuch, ca. 200 Seiten
  • Die Kubanische Revolution, Basiswissen Politik / Geschichte / Gesellschaft / Ökonomie, ISBN 978-3-89438-596-5, September 2015, Pocketformat, 131 Seiten
  • Havanna, Kultur-Politik-Wirtschaft, Ossietzky-Verlag, Februar 2015, Taschenbuch, 108 Seiten, ISBN 978-3-944545-04-2

Der Eintritt ist frei. Spenden sind erwünscht.

Eine Veranstaltung der Humanitären Cubahilfe e.V. in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Stadtakademie Bochum und dem Eine Welt Netz NRW. Diese Veranstaltung ist Teil des internationalen Wandmalprojektes 2016/17 in NRW, welches die Weltentwicklungsziele der UNO, die SDG´s 2030 thematisieren und auch über die Länder der Gäste berichten soll. In Bochum wird es unter Leitung der HCH im Juni und Juli 2016 ein Wandmalprojekt mit kubanischen und deutschen Künstlern geben.

Gefördert von Engagement Global im Auftrag des BMZ, sowie von Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW und MISEREOR. Wandbildkampagne zu den SDG – Eine Welt Netz NRW