Humanitäre Cuba Hilfe e.V.  
Medizinische Hilfslieferungen, humanitäre, kulturelle und politische Projekte, Informationsarbeit

www.hch-ev.de

HCH: Humanitäre Cuba Hilfe
- ein Stück menschlicher Solidarität jenseits politischen Kalküls und ideologischer Starre, Begegnungen zwischen Menschen -


Cubanischer Oldtimer Cubanische Kinder spielen Schach Saxophonspieler auf Cuba Cubanische Hausansicht Aufforderung das Embargo zu stoppen


Rundreise 2016

Kubas Sieg über Ebola

Ein Beispiel für Solidarität, Fairness & Respekt zwischen den Völkern am Beispiel des Kampfes kubanischer ÄrztInnen gegen Ebola in Afrika

Mittwoch, den 21.9.2016, 19.30 Uhr

Evangelische Stadtakademie,

44787 Bochum, Westring 26c

(Vortrag und Diskussion, eine Veranstaltung der Humanitären Cubahilfe e.V. in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Stadtakademie)

mit

Dr. Graciliano Diáz Bartólo aus Santiago de Cuba, Mitglied der Brigade Henry Reeves, Leiter der „Mission“ in Guinea im Kampf gegen Ebola und Teilnehmer an Auslandseinsätzen kubanischer Ärzte in Bolivien.

Das kubanische Programm der internationalen Solidarität , beispielhaft in der medizinischen Grundversorgung, bei Katastrophen und Epidemien wie kürzlich beim Einsatz gegen die Ebola-Epidemie in Westafrika, werden regelmäßig von WHO und UNO hoch gelobt. Möglich ist dies v.a. durch den unermüdlichen Einsatz von Kubas Medizinern und dank des vorhandenen politischen Willen des kleinen Landes. Und dies alles trotz der nach wie vor bestehenden völkerrechtswidrigen US-Blockade!

Ban Ki-moon, Generalsekretär der UN, sagte 2014:

""Sie sind immer die Ersten, die ankommen und die Letzten, die abziehen – sie bleiben immer auch nach der Krise im Einsatz. Kuba hat der ganzen Welt eine Menge zu zeigen."

Kubas medizinisches Hilfsprogramm ist 2015 von Professor Kirk (Dalhousie University, Halifax, Canada) für den Nobelpreis vorgeschlagen worden, leider ohne den gewünschten und verdienten Erfolg.

Cubanische Ärzte gegen EbolaCuba gegen Ebola Bild 2

Cuba gegen Ebola Bild 3Cuba gegen Ebola Bild 4


Weitere Veranstaltungstermine & -orte:

Mo 19.09. Frankfurt 19:00h Bürgerhaus Bornheim, Arnsburger Str. 24

Di 20.09. Bonn 19:30h Außenstelle Botschaft Kubas, Kennedyallee 22

Mi 21.09. Bochum 19:30h Evangelische Stadtakademie, Westring 26c

Do 22.09. Paderborn 19:00h Kulturwerkstatt (Studio), Bahnhofstr. 64

Fr 23.09. Hamburg 19:30h UKE, Martinistraße 52, Geb. N 61, Hörsaal Anatomie

Mo 26.09. Bremen 19:30h paradox e.V. (Kommunik.Zentrum),Bernhardstr.12

Di 27.09. Braunschweig 19:00h Haus d. Kulturen,Am Nordbahnhof 1a

Mi 28.09. Schwerin 19:00h Schleswig-Holstein-Haus Gartensalon,Puschkinstr.12

Do 29.09. Berlin 19:00h Café Sibylle, Karl-Marx-Allee 72

Fr 30.09. Leipzig 19:00h Papa Hemingway, Peterssteinweg 10

Di 04.10. München 19:00h Gewerkschaftshaus, Schwanthalerstr. 64

Mi 05.10. Konstanz 19:00h Treffpunkt Petershausen, Georg-Elser-Platz 1m

Do 06.10. Marburg 19:30h DGB-Haus Marburg, Bahnhofstr. 6


Webseite der Freundschaftsgesellschaft BRD - Kuba e.V.

Bitte beachtet auch die Informationen auf der Webseite der Freundschaftsgesellschaft BRD - Kuba e.V.:
Link zur FG Webseite.

Hier besteht die Möglichkeit, den Flyer zur Veranstaltung Kubas Sieg über Ebola als PDF Datei runterzuladen.

Am Ende der Schwerpunkseite ist auch ein Verweis auf die beiden Dossiers "Medizinischer Internationalismus" und "Helfer gegen Ebola".