Direkt zum Hauptmenü. Direkt zum Hauptinhalt der Seite.
Humanitäre Cuba Hilfe e.V.  
Medizinische Hilfslieferungen, humanitäre, kulturelle und politische Projekte, Informationsarbeit

www.hch-ev.de

HCH: Humanitäre Cuba Hilfe
- ein Stück menschlicher Solidarität jenseits politischen Kalküls und ideologischer Starre, Begegnungen zwischen Menschen -


Cubanischer Oldtimer Cubanische Kinder spielen Schach Trombonespieler auf Cuba Cubanische Hausansicht Aufforderung das Embargo zu stoppen


HCH - Humanitäre Cuba Hilfe e.V.

=> Aktuelle HCH Veranstaltungs­hinweise und Neuigkeiten 2022

Bitte bei allen angekündigten Veranstaltungen auf Corona bedingte kurzfristige Änderungen achten.



Dezember 2022

Nächste MV: 01.12.2022

Liebe HCH-Mitglieder,

ich möchte Euch zu unserer nächsten Mitglieder­versammlung am 01.12.2022 herzlich einladen.

Für die entfernt Wohnenden wird die Veranstaltung auch Online übertragen.
Die Details und Einwahldaten werden per E-Mail verschickt.

Wann: am 01.12.2022
Uhrzeit: um 19.30 Uhr
Wo: im Raum 6 des Bahnhof Langendreer, Wallbaumweg 108, 44894 Bochum und Online

NOS VEMOS
Euer Klaus Piel



November 2022

Helfen: Spendenaufruf für den Dezember-Container 2022

15. November 2022

Para la versión en español.

Neuer 40-Fuß-Container für Dezember reserviert

Liebe Kubafreund*innen,

die HCH hat einen 40-Fuß-Container für die Passage auf der MS Gotland reserviert, Abfahrt Rotterdam am 21.12.22, Ankunft Mariel am 7.1.23. Die Kosten des maritimen Containertransports belaufen sich auf € 6.794,00. Mit dem Transport von Witten/Bochum nach Rotterdam kommen wir insgesamt auf knapp 8.000€. Die Verladung wird um den 15.12.22 erfolgen. Diesmal sollen v.a. Kliniken in Pinar del Rio begünstigt werden, nicht zuletzt auch kinderonkologische Abteilungen.

Spendenaufruf weiterlesen

Mehr über die HCH Container Verladungen



UN-Generalversammlung verurteilt die US-Sanktionen gegen Kuba

Jährliches Ritual bei den Vereinten Nationen: Die UN-Vollversammlung hat zum 30. Mal in Folge die Aufhebung der US-Handels­beschrän­kungen gegen Kuba gefordert. Die Auswirkungen der umfassenden Wirtschafts-, Handels- und Finanzblockade spürt Kuba täglich.

Für die Resolution stimmten 185 der 193 UN-Mitgliedsländer, auch Deutschland. Bei zwei Enthaltungen stimmten nur zwei Staaten dagegen: Israel und die USA selbst.

Die ersten Maßnahmen wurden 1960 verhängt.

Mehr über den Kampf der HCH gegen die Blockade



Der Filmclub zeigt am 17.11.2022: “Un traductor“, OmU (englisch)

Kuba/Kanada 2018 1h47
Regie: Rodrigo Barriuso, Sebastián Barriuso

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=7eHpRCiNqZ8

WANN und WO?
17.11.2022 – 19:00 Uhr
Bahnhof Langendreer im Raum 6
Wallbaumweg 108
44894 Bochum

Filmplakat Un traductor

In Folge der Tschernobyl-Katastrophe wird Malin, Professor für russische Literatur an der Universität von Havanna, als Übersetzer für die strahlenkranken Kinder aus der UdSSR in einem Krankenhaus in Havanna eingesetzt. Herausgerissen aus der abstrakten akademischen Welt und konfrontiert mit dem Leiden der Kinder, wird Malin zunehmend depressiv. Zeitgleich mit dem Beginn seiner Arbeit im Krankenhaus fällt die Mauer in Berlin und Cuba gerät in eine tiefe ökonomische Krise. ...

Weiterlesen mit PDF-Datei



Einladung zur virtuellen Mitgliederversammlung am 03.11.2022

Wir treffen uns virtuell ...

Liebe HCH-Mitglieder,

ich möchte Euch zu unserer nächsten Mitgliederversammlung am 03.11.2022 herzlich einladen.

Die MV kann diesmal nur virtuell stattfinden.
Die Details und Einwahldaten wurden per E-Mail verschickt.

WANN und WO?
03.11.2022 – 19:30 Uhr
Online

NOS VEMOS
Euer Klaus Piel



Oktober 2022

Medikamente und Verbrauchsmaterialien

Quisicuaba konnte mit der Entzollung, Entleerung und Verteilung der Medikamente und der prioritären medizinischen Verbrauchsmaterialien (Op-Handschuhe, Spritzen, Kanülen, Venen- und Blasenkatheter etc) beginnen, die die FG BRD-Kuba, die HCH und Cuba Si gemeinsam bei aktion medeor bestellten und finanzierten.

Wert ca. 150.000€. Versendung in einem Kühlcontainer.

Als nächstes erfolgt die korrekte Verteilung an 5 verschiedene Empfänger in Havanna und Santiago de Cuba.

Unsere 3 40-Fuß Container vom August sind ja schon längst verteilt worden, u.a. auch nach Matanzas, Pinar del Rio und Santiago de Cuba.

Verteilung der Medikamente und Verbrauchsgüter

Zur Bildergalerie und VIDEO



Aus aktuellem Anlass: Hurrikan Ian

Weitere Informationen und Spendenmöglichkeit:

Bericht von unserer kubanischen Partnerorganisation Quisicuaba zur Lage auf Kuba

29.09.2022

Liebe Kubafreund*innen,

die Zerstörungen in Kuba durch den Hurrikan Ian sind immens. Stündlich erreichen uns neue Schreckensmeldungen. 2 Menschen kamen in den Trümmern ihrer Häuser um trotz der frühen Evakuierungsmaßnahmen.

Von unserer kubanischen Partnerorganisation Quisicuaba, die auch unsere Container in Kuba managt, kam eben diese Nachricht: ...

Nachricht von Quisicuaba lesen



Spendenaufruf: Hurrikan Ian über Kuba- Schäden in Milliardenhöhe–Solidarität mit Kuba jetzt!

29. September 2022

Hurrikan IAN über Kuba

Weiterlesen



Der Filmclub zeigt am 20.10.2022: "Kuba-Kultur und Gesellschaft"

Doku von Anne Delstanche - OmU (deutsch)

WANN und WO?
20.10.2022 – 19:00 Uhr
Bahnhof Langendreer im Raum 6
Wallbaumweg 108
44894 Bochum

Bild vom Film: Kuba-Kultur und Gesellschaft

"Unwissenheit tötet die Menschen. Es gilt die Unwissenheit zu töten". Mit diesem Satz Jose Martí ´s beginnt der bemerkens­werte Film der belgischen Regisseurin. ...

Weiterlesen mit PDF



Menstruations­tassen­programm

Die HCH unterstützt das Menstruations­tassen­programm seit über einem Jahr aktiv.

Weiterlesen



ILA / Kubas COVID-19-Strategien versus kapitalistischem Impfstoffimperialismus

Dieser Artikel ist auch im Lateinamerika Magazin ILA 459 erschienen.

Über 500 Millionen Menschen haben sich bisher mit COVID-19 infiziert. Über 6 Millionen sind bisher an oder mit dem Virus gestorben. Arme trifft es mehr als Reiche, Farbige mehr als Weiße. Und das liegt nicht am Virus.

Was sind die Ursachen, was könnte die Lösung für eine gerechtere medizinische Versorgung sein? Desmond Tuto`s Traum war der „einer Welt, in der man stärker auf das Wohl des anderen bedacht ist, in der es mehr Mitgefühl gibt, in der Menschen mehr zählen als Dinge, in der sie wichtiger sind als der Profit.“ Bei dieser Betrachtung sieht der globale Norden, also die kapitalistisch geprägten reichen Länder, nicht gut aus. Man kann hier von einem Impfstoffimperialismus sprechen gegenüber einer gemeinwohlorientierten Medizin, wie sie in Kuba anzutreffen ist.

Artikel und Link zum ILA Heft sowie PDF-Datei



Kubas Gesundheitssystem: im Dienste der Menschlichkeit und nicht des Profits

Infoveranstaltung mit Dr. Klaus Piel

WANN und WO?
Donnerstag, den 13.10, 19:30 Uhr
im Bürgerhaus Bilk
Bachstraße 145
40217 Düsseldorf

Was ist das Geheimnis des kubanischen Gesundheitssystem, das kostenlos seinen Bürgern die medizinische Versorgung garantiert? Wie ist es strukturiert und welche Wertvorstellungen und Verfassungsgrundsätze liegen ihm zu Grunde? Was sind die derzeitigen Bedrohungen und Einschränkungen für dieses System und wie versucht Kuba dagegen zu steuern? ...

Weiterlesen



Einladung zur Mitgliederversammlung

Wir treffen uns ...

Liebe HCH-Mitglieder,

ich möchte Euch zu unserer nächsten Mitgliederversammlung am 06.10.2022 herzlich einladen.

Für die entfernt Wohnenden wird die Veranstaltung auch Online übertragen.
Die Details und Einwahldaten wurden per E-Mail verschickt.

WANN und WO?
06.10.2022 – 19:30 Uhr
Bahnhof Langendreer im Raum 6 und Online
Wallbaumweg 108
44894 Bochum

NOS VEMOS
Euer Klaus Piel




September 2022

Hurrikan "Ian" richtet schwere Verwüstungen an

28. September 2022

Hurrikan "Ian" traf gestern mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 205 Kilometern pro Stunde in der Provinz Pinar del Río im Westen Kubas auf Land. Vorsorglich wurden etwa 50.000 Menschen in Sicherheit gebracht, zahlreiche Notunterkünfte wurden eingerichtet.

Seit Hurrikan "Irma" 2017 ist dies der schwerste Hurrikan, der Kuba getroffen hat.

Weitere Details hier: http://www.cubadebate.cu/noticias/2022/09/27/minuto-a-minuto-cuba-ante-el-paso-de-ian-ii/



Kubas Gesundheitssystem: im Dienste der Menschlichkeit und nicht des Profits

Infoveranstaltung mit Dr. Klaus Piel am 29. September

WANN und WO?
29. September 2022
19.30 Uhr im Migrapolis
Brüdergasse 16-18
in 53111 Bonn

Was ist das Geheimnis des kubanischen Gesundheitssystem, das kostenlos seinen Bürgern die medizinische Versorgung garantiert? Wie ist es strukturiert und welche Wertvorstellungen und Verfassungsgrundsätze liegen ihm zu Grunde? Was sind die derzeitigen Bedrohungen und Einschränkungen für dieses System und wie versucht Kuba dagegen zu steuern? ...

Weiterlesen



Entladung unserer drei 40-Fuß-High-Cube-Container

Liebe Kubafreund*innen,

heute wurde mit der Entladung unserer drei 40-Fuß-High-Cube-Container unter den Augen des kubanischen Zolls durch unsere Partnerorgansiation Quisicuaba in Havanna begonnen, 11 Tage nach der Ankunft in Mariel. Besser geht es nicht. In den nächsten 1-2 Wochen wird mit der Verteilung bis Santiago de Cuba begonnen. Einen Teil wird das MINSAP in Matanzas erhalten, der Provinz, in der kürzlich Tote und Schwerverletzte nach dem Brand einiger Öltanks zu beklagen waren.

HCH Containerverladung Sept. 2022

Weiterlesen mit weiteren Bildern von der Entladung



Der Filmclub zeigt den Film NO

von Pablo Larraín 2012, 118min

WANN und WO?
15.09.2022 – 19:00 Uhr
Bahnhof Langendreer im Raum 6
Wallbaumweg 108
44894 Bochum

Plakat zum Film NO

Der Film basiert auf dem unveröffentlichten Theaterstück El plebiscito von Antonio Skármeta. Bei den 85. Academy Awards wurde er als erster chilenischer Film überhaupt für den Oscar für den besten fremdsprachigen Film nominiert. ...

Weiterlesen




August 2022

Suchen und filtern ...

Wir haben auf unserer Homepage die Suchen Funktion deutlich erweitert.

Bisher lies sich die Homepage über den Menüpunkt "Suchen" bei DuckDuckGo durchsuchen.

Bild zum Menüpunkt filtern   Suchen

Zusätzlich steht nun eine neue "Suchen- und Filterfunktion" zur Verfügung, welche die Metas unserer Homepage direkt durchsucht und live die gefundenen Ergebnisse anzeigt.

Zur neuen "Filterfunktion" geht es über das Menü oder gleich hier:

Bild zum Menüpunkt filtern   Filtern

 



Juli 2022

SPENDENAUFRUF => Eine ICAP-Initiative, der sich mediCuba Europa-MCE- angeschlossen hat

29. Juli 2022

Liebe Kubafreund*innen,

Ich möchte Sie/Euch über eine ICAP-Initiative informieren, der sich mediCuba Europa-MCE- angeschlossen hat und von der wahrscheinlich in den nächsten Tagen mehr zu hören sein wird: ICAP startet zusammen mit mediCuba-Europa eine Kampagne mit dem Titel MI APORTE A (mein Beitrag zu) #CUBAPORLAVIDA, um die dringend notwendigen Mittel für das kubanische Gesundheitssystem aufzubringen.

Im Anhang finden Sie den spanischen und deutschen Text der Kampagne sowie eine vorläufig übersetzte Bedarfsliste .

Weiterlesen



Spendenaufruf: mediCuba-Europa setzt die Solidaritätskampagne für Kuba fort

Wir brauchen auch jetzt Eure Hilfe und die Kooperation mit der europäischen und internationalen Solidarität, um weiterhin das kubanische Gesundheitssystem und das kubanische Volk wirksam unterstützen zu können.

Logo Medicuba EuropaLogo HCH

Weiterlesen



Ankündigung Fiesta Moncada 2022 am 23.07. in Oberhausen

23.07.2022: Fiesta Moncada in Oberhausen - Fest zur kubanischen Revolution mit Vortrag & Live Musik

Fiesta Moncada 2022 in Oberhausen

Weiterlesen



Der HCH Filmclub zeigt am 21.07.2022: Und dann der Regen

Icíar Bollaín 2010, 104 min. (Originaltitel: También la lluvia, deutschsprachiger Festivaltitel: Sogar der Regen)

WANN und WO?
21.07.2022 – 19:00 Uhr
Bahnhof Langendreer im Raum 6
Wallbaumweg 108
44894 Bochum

Der Film erzählt die Geschichte des Regisseurs Sebastián, verkörpert durch Gael García Bernal, und des Filmproduzenten Costa, gespielt von Luis Tosar, die in Bolivien einen Film über Christoph Kolumbus drehen wollen.

Und dann der Regen

Weiterlesen mit PDF-Datei



Veranstaltung am 19. Juli 2022: Kuba in der Pandemie und unter der US-Blockade

Bahnhof Langendreer, Vortrag + Diskussion in Raum 6 am Dienstag, den 19. Juli 2022, 19.00 bis 22.00 Uhr

   

Der Leiter der Abteilung Europa des ICAP (Kubanisches Institut für Völkerfreundschaft)Rigoberto Zayas in Havanna wird uns ein Update des durch Corona und US-Blockade gebeutelten Landes geben und über die daraus resultierende prekäre Versorgungslage berichten.
Der Chef-Epidemiologe Kubas Dr. Francisco Durán wurde in Kuba als „Dr. Nasobuco" (Dr. Mund-Nasenschutz) weithin bekannt durch seine tägliche Fernsehsendung, in der er über das aktuelle Pandemiegeschehen informierte und über die Maßnahmen der Regierung bei der Pandemiebekämpfung aufklärte.

Dr. Francisco Durán

Eine Veranstaltung der Humanitären Cubahilfe e.V. HCH
in Kooperation mit Bahnhof Langendreer und dem Netzwerk Cuba e.V. und der FG BRD-Kuba-Essen

Mehr zur Veranstaltung ...



Bericht über Kuba auf tagesschau.de

Auf tagesschau.de ist ein für deutsche Medien ungewöhnlich sachlicher Bericht über Kuba zu finden:

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/kuba-impfstoffe-corona-101.html



Mitgliederversammlung am 07.07.2022

Liebe HCH-Mitglieder,

ich möchte Euch zu unserer nächsten Mitgliederversammlung am 07.07.2022 herzlich einladen.

Für die entfernt Wohnenden wird die Veranstaltung auch Online übertragen.
Die Details und Einwahldaten wurden per E-Mail verschickt.

Wann: am 07.07.2022
Uhrzeit: um 19.30 Uhr
Wo: im Raum 6 des Bahnhof Langendreer, Wallbaumweg 108, 44894 Bochum und Online

NOS VEMOS
Euer Klaus Piel



Juni 2022

Bericht "Menstruationstassenprojekt"

Liebe Kubafreund*innen,

im letzten Jahr haben wir uns entschieden, auf Initiative Hamburger Frauen, das "Menstruationstassenprojekt" mit Kuba zu starten. Viele von Euch haben spontan gespendet. So konnten wir bereits etwa 2000 Menstruationstassen nach Kuba verschicken. Wie die Verteilung und die ersten Reaktionen waren, zeigt der folgende Bericht von Brigitte Schiffler, Vorstand des Netzwerk Cuba und Mitinitiatorin dieses bemerkenswerten und ermutigenden Projektes.

Bericht lesen



Rückblick auf HCH Projekte 2021

Wir reichen einen Auszug aus dem Rechenschaftsbericht für das letzte Jahr für interessierte Leserinnen und Leser nach.

Weiterlesen



Nächste JHV: Liebe Kubafreund*innen,

ich möchte Euch zur nächsten JHV mit Neuwahl des Vorstands am 02.06.2022 herzlich einladen.

Für die entfernt Wohnenden wird die Veranstaltung auch Online übertragen.

  • Online besteht kein Stimmrecht bei den Wahlen.
  • Die Übertragung der Stimme auf ein anwesendes Mitglied ist möglich.

Die Details und Einwahldaten wurden per E-Mail verschickt.

Wann: am 02.06.2022
Uhrzeit: um 19.30 Uhr
Wo: im Raum 6 des Bahnhof Langendreer, Wallbaumweg 108, 44894 Bochum und Online

NOS VEMOS
Euer Klaus Piel



Mai 2022

Unser Filmclub kann endlich wieder starten! EINLADUNG 19.05.2022

Liebe Freundinnen und Freunde der HCH e.V. und des HCH e.V. Filmclubs,

wir können wieder mit unserem Filmclub starten. Wir treffen uns wie bisher am 3. Donnerstag im Monat also den 19.05.2022.

Unser Neustart beginnt mit zwei Kurzfilmen.

WANN und WO?
19.05.2022 – 19:00 Uhr
Bahnhof Langendreer im Raum 6
Wallbaumweg 108
44894 Bochum

Der erste Film Coffea Arabiga ist von Nicolas Guillén Landrián (1938 – 2003), Neffe des kubanischen Nationaldichters Nicolas Guillén, Maler und Filmemacher. Schüler von Joris Ivens und Theodor Christensen.

Im Festival "Cuba im Film" 2020 in Frankfurt-Höchst wurde Nicolas Guillén Landrián wie Folgt vorgestellt:

"Im Kontext der Explosion der cineastischen Produktion, die die kubanische Revolution begleitete, entstand das dokumentarische Werk von Guillén Landrián, das meist ohne gesprochenes Wort und vor allem ohne voice over auskommt. Stattdessen nutzt Guillén Landrián häufig Zwischentitel, die er auch als ästhetisches Mittel einsetzt. In den 1960er Jahren produzierte er etwa zwanzig Arbeiten, formal ziemlich radikale und variationsreiche Betrachtungen seiner kubanischen Heimat und Landsleute, wobei sein „anthropologischer Blick“ immer auf die einfachen Schichten der Gesellschaft gerichtet ist. Guillén Landrian geriet in die Mühlen des kalten Krieges, wurde lt. EcuRed (kub. Wikipedia) 1965 wegen des Verdachts der Beteiligung an einem terroristischen Attentat verhaftet und ein Jahr später aus Mangel an Beweisen freigelassen. 1973 kam es zum Ausschluss aus dem Filminstitut ICAIC, er lebte fortan von seiner Malerei und ging 1989 nach Miami, wo er in extreme Armut fiel und 2003 starb. Er ist in seiner kubanischen Heimat längst rehabilitiert. Zuletzt widmete ihm das Festival Muestra 2015 eine große Retrospektive." Sein Werk Coffea Arábiga wird als sein vielleicht wichtigster Film bezeichnet.

Außerdem zeigen wir von Tobias Kriele, der schon mehrmals Gast mit seinen Filmen "El Poder De Los Débiles" und "Wo der Himmel aufgeht" bei uns war, das Erstlingswerk "Azúcar y Sal".

Filmplakat Azúcar y Sal

Die Einladung mit den weiteren Informationen ist hier als Anhang (PDF-Datei) beigefügt.

Wir freuen uns, dass der Filmabend wieder stattfinden kann und bitten alle Gäste für eine bessere Planung der Bestuhlung um eine kurze Rückmeldung Mail.

Bei Fragen zu unseren Projekten stehen wir allen Interessierten gern Rede und Antwort. Aktuelle Informationen sind immer auf unserer Homepage www.hch-ev.de

Bitte die Informationen gern weiter verteilen. Wir freuen uns bei unserem Filmabend über bekannte Gesichter und über neue Gäste.

Weitere Infos zum Filmclub hier ...

Bis bald ……………………

 ¡Muchos saludos! Viele Grüße

Regina Groß



April 2022

Impfstoffimperialismus oder gemeinwohlorientierte Medizin- Kuba und die Pandemie

27. April 2022

Über 500 Millionen Menschen haben sich bisher mit COVID-19 infiziert, über 6 Millionen sind bisher an oder mit dem Virus gestorben. Arme trifft es mehr als Reiche, Farbige mehr als Weiße. Und das liegt nicht am Virus. Was sind die Ursachen, was könnte die Lösung für eine gerechtere medizinische Versorgung sein?

Diese Fragen beleuchtet Dr. med. Klaus Piel.

Weiterlesen



Update zur KriWo

Update 11 April 2022

Alle Infos zum Vortrag

Jetzt ist die Webseite zur Veranstaltung der KriWo aktualisiert worden.

Hier nochmal der Link zur KriWo 2022.

KriWo 2022 Programmübersicht

KriWo 2022

Außerdem bieten wir Euch die PDFs zum Download mit dem Programm.

Alle Infos zur KriWo 2022, zum Programm, PDF-Downloads und zum Vortrag von Dr. Klaus Piel.

Weiterlesen KriWo 2022



Vortrag an der Ruhr-Universität Bochum am 28.04.2022

Liebe Kubafreund*innen,

ich möchte Euch auf meinen aktualisierten Vortrag an der RUB im Rahmen der kritischen Woche https://kriwo.home.blog/ am 28.04. um 16 Uhr hinweisen, der auch im Rahmen der Unblock-Cuba-Kampagne steht.

KriWo Timetable 2022 - Vortrag an der RUB

Solidarische Grüße
Euer Klaus Piel.



Nächste virtuelle MV am 21.04.2022

Liebe HCH-Mitglieder,

ich möchte Euch zu einer virtuellen MV am 21.4.2022 um 19.30 Uhr herzlich einladen. Die Einwahldaten folgen.

NOS VEMOS
Euer Klaus Piel



März 2022

Brigade vom 24.4.-8.5.22 in Kuba

Liebe Kubafreund*innen und -interessierte

Vielleicht hat der oder die andere Zeit und Lust, an einer Brigade vom 24.4.-8.5.22 in Kuba teilzunehmen. Sie verspricht intensive Einblicke in das kubanische Alltagsleben und auch in die politischen und sozialen Schwerpunkte des Inselstaates. Auch stehen u.a. das Tropeninstitut Pedro Kouri auf dem Programm und Forschungsinstitute, die die Coronaimpfungen entwickelt haben sowie weitere interessante Begegnungen und Orte, darunter die gigantische Parade zum 1. Mai. Und dies noch zu einem sehr günstigen Preis. Also absolut empfehlenswert. Bitte weiterverbreiten.

Herzliche Grüße aus Bochum

Euer
Klaus Piel

PS. Auch kann jetzt wegen der günstigen epidemiologischen Lage in Kuba der Medizinstudentenaustausch mit Santiago de Cuba wieder aufgenommen werden.

 



Lagertag am 05.03.2022

Liebe Kubafreund*innen,

die HCH erwartet am kommenden Samstag einen LKW voller neuwertiger Rollstühle und Rollatoren, die die Freund*innen der FG Augsburg organisiert haben, den wir mit allen Nebenkosten ebenso finanzieren (gut 500€) wie einen weiteren aus Wiesbaden mit 235 Kartons mit medizinischem Material. Eine ähnliche Lieferung aus Rastatt wird in den nächsten Wochen organisiert und von uns ebenso finanziert werden. All das verlangt neben dem persönlichen Input auch Finanzmittel, ebenso wie die Überseetransporte. Deshalb möchte ich Euch bei dieser Gelegenheit noch einmal um Spenden bitte. Die HCH arbeitet rein ehrenamtlich und hat keine fest angestellten Mitarbeiter. Ihre Spende wird zu 100% für die Projektarbeit verwendet. Außerdem wollen wir wieder eine größere Menge an Medikamenten, Nahtmaterial und andere mediz. Artikel dazukaufen. Und wir würden uns sehr über eine muskuläre Mithilfe bei der Lager- und Containerarbeit durch Kubafreund*innen in unserer Region sehr freuen. Bitte meldet Euch.

Euer
Klaus Piel



Februar 2022

Lagertag am Mittwoch, den 23.02.2022 um 13 Uhr

Liebe Kubafreund*innen,

heute konnten wir ca 50 PC`s mit Monitoren und Zubehör sowie etwa 3m³ mediz. Material und Kleidung für Kuba in unser Lager bringen. In den nächsten 2 Wochen werden noch ca. 240 Kartons mit mediz. Material (ca . 40m³) aus Wiesbaden erwartet sowie 50 neuwertige Rollstühle und Rollatoren aus Augsburg. Deshalb haben wir für kommenden Mittwoch, den 23.02. um 13 Uhr einen Lagertag zum Verpacken der heute ins Lager gebrachten Spenden beschlossen. Hierfür und für die Entladung und Verstauung der zukünftigen Spenden brauchen wir Eure Hilfe. Bitte meldet Euch bei mir, damit wir Eure Mitarbeit vernünftig auf die verschiedenen Lagertage aufteilen und Euch ggf. auch in Zukunft ansprechen können.

Lager und Transport kosten Geld.

Deshalb bitten wir um Eure finanzielle Unterstützung auf unser Spendenkonto bei der Sparkasse Dortmund:
IBAN: DE52 4405 0199 0091 0160 36 , BIC DORTDE33XXX
Stichwort: HCH- oder MCE–C-Projekte via HC

Anfahrtbeschreibung zum HCH Lager

Herzliche Grüße
Euer
Klaus Piel



3 HCH-Container zeitgerecht entladen

02. Februar 2022

Liebe Kubafreund*innen,

wie uns unser Projektpartner in Kuba Quisicuaba mitteilte, konnten die 3 HCH-Container zeitgerecht entladen, die Spenden für Krankenhäuser, Universitäten und vergleichbare Institutionen in Guantanamo, Santiago de Cuba, Santa Clara, Trinidad, Havanna und Pinar del Rio verteilt werden. Es hat wieder alles super geklappt.

Euer Klaus Piel

Bild der Containerentladung

Weitere Bilder



Januar 2022

CORONA-UPDATE 26.1.2022

von Dr. med. Klaus Piel

Die Omicron Mutante des Coronarvirus verschont auch Kuba nicht. Lagen die täglichen Erkrankungszahlen in ganz Kuba im November noch im zweistelligen Bereich, sind jetzt- auch wegen der Öffnung des Tourismus- um die 3000 Fälle täglich zu verzeichnen. Aber die Erkrankten weisen deutlich geringere Krankheitssymptome auf. Dies ist v.a. den hohen Impfraten in Kuba zu verdanken. Denn über 9,8 Millionen Menschen sind schon komplett geimpft (3 Impfungen), 87,5 % der kubanischen Bevölkerung. Insgesamt wurden 33 275 888 Impfdosen von Soberana 02, Soberana Plus und Abdala verimpft, die höchste relative Zahl weltweit.

Covid 19 Impfdosen pro 100 Personen nach Ländern

4.407.695 Personen haben bereits eine Auffrischungsimpfung erhalten, über 35 % der Bevölkerung.

Artikel weiterlesen



Nächste virtuelle MV am 10.02.2022

Liebe Kubafreund*innen,

ich möchte Euch zur nächsten MV am 10.02.2022 herzlich einladen.
Die MV wird nur virtuell durchgeführt.
Die Details und Einwahldaten werden per E-Mail verschickt.

Wann: am 10.02.2022
Uhrzeit: um 19.30 Uhr
Wo: nur virtuell

NOS VEMOS
Euer Klaus Piel



Spendenaufruf: Hygieneartikel für Kubas Frauen

07. Januar 2022

Die Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln und Medikamenten ist in Kuba sehr schwierig geworden. Um ein regime change herbeizuführen, wurden auf Kosten der Bevölkerung die Sanktionen und damit die Blockade durch die US-Regierung immer weiter verschärft. Der Einbruch des Tourismus durch die Pandemie und die hohen Ausgaben für die weit fortgeschrittene Impfung der gesamten Bevölkerung schränken die finanziellen Möglichkeiten des Staates noch mehr ein. Deshalb versuchen wir, die Humanitäre Cuba Hilfe e.V. , zu helfen.

Spendenaufruf Hygieneartikel für Kubas Frauen weiterlesen



Navigation durch frühere Jahre ... unser Archiv

07. Januar 2022

Die Navigation durch unser Archiv gestaltet sich mit den neuen Buttons noch intuitiver.

Probiert es weiter unten gleich aus.

Diese übersichtliche Navigation durch vergangene Jahre wurde auf allen Archiv Übersichtsseiten eingebaut.

2021 ist natürlich auch ins Archiv gewandert und dort noch einmal erlebbar.

Projekte bis zum Jahr 2000 und davor findet Ihr direkt über unsere Projektseite.

Die aktuellen Infos und Neuigkeiten 2022 sind auf unserer HCH-Startseite.




=> Was uns bei der HCH außerdem besonders wichtig ist:

ZUM ERSTEN MAL BEI UNS?

Das Wichtigste zur HCH in Kurzform (was wir machen, Highlights, wichtige Projekte) finden Sie hier:
HCH in Kurzform.

Viele interessante Aktivitäten sind unter Projekte aufgeführt.

PROJEKT MIT MEDICUBA

Hier stellen wir das Top Projekt von mediCuba und HCH e.V. vor:

  • Informationen über mediCuba
  • Projekt­beschreibung
  • Veranstaltungen mit Dr. Franco Cavalli
  • Interview mit Franco Cavalli
  • Spendenaufruf

Zum Projekt von mediCuba und HCH.

CUBAS ERRUNGEN­SCHAFTEN

Cuba ist ein Entwicklungsland, dass in verschiedenen Bereichen mehr erreicht hat als manches erste Welt Land.

Erfahren Sie mehr ...

HELFEN SIE UNS ZU HELFEN!

Helfen Sie der HCH

Bitte helfen Sie jetzt!

AUSSAGE

"Es kommt nicht darauf an, den Menschen der dritten Welt mehr zu geben sondern Ihnen weniger zu stehlen."
Jean Ziegler

Aber solange es ist, wie es ist, helfen wir, wo, wie, wann immer wir können, während wir gleichzeitig versuchen, die Verhältnisse grundlegend zu verändern.