Direkt zum Hauptmenü. Direkt zum Hauptinhalt der Seite.
Humanitäre Cuba Hilfe e.V.  
Medizinische Hilfslieferungen, humanitäre, kulturelle und politische Projekte, Informationsarbeit

www.hch-ev.de

HCH: Humanitäre Cuba Hilfe
- ein Stück menschlicher Solidarität jenseits politischen Kalküls und ideologischer Starre, Begegnungen zwischen Menschen -


Cubanischer Oldtimer Cubanische Kinder spielen Schach Trombonespieler auf Cuba Cubanische Hausansicht Aufforderung das Embargo zu stoppen


HCH - Humanitäre Cuba Hilfe e.V.

=> Aktuelle HCH Veranstaltungs­hinweise und Neuigkeiten 2024

Februar 2024

Der Filmclub zeigt am 15.02.2024: The Untold History of the United States

Oliver Stone, USA 2012

Teil 1- Der 2. Weltkrieg* Teil 2 Roosevelt, Truman und Wallace*
Deutsche TV- Fassung mit Oliver Stone als Sprecher in der Originalversion

WANN und WO?
15.02.2024 – 19:00 Uhr
Bahnhof Langendreer im Raum 6
Wallbaumweg 108
44894 Bochum

The Untold History of the United States ist der fesselnde Bericht des Filmemachers Oliver Stone und des Historikers Peter Kuznick über den Aufstieg und Niedergang des amerikanischen Imperiums - der mächtigsten und dominantesten Nation, die die Welt je gesehen hat. Sie erforschen die dunklen Ecken der Regierungen von 17 Präsidenten, von Woodrow Wilson bis Barack Obama, und zeigen, wie weit sich die USA von ihren demokratischen Gründungsidealen entfernt haben.

Filmplakat vom Film, den der HCH Filmclub am 15.02.2024 zeigt: The Untold History of the United States

Weiterlesen



Spendeninfo für Kubareisende

Was können Sie direkt mit nach Kuba nehmen und dort spenden?

Schul- und Bürobedarf

Bleistifte, Kulis, Kleber, Wasserfarben, Wachsstifte, Buntstifte, Anspitzer, Radiergummis, Locher, Hefter, Schreibblöcke- und -hefte, ….

Gut erhaltene (neuwertige) Kleidung und Schuhe

 

Medizinische Verbrauchsartikel

Verbandmaterial, Einmalhandschuhe, Nahtmaterial, OP-Handschuhe

Medikamente

V.a. Schmerzmittel, aber keine Morphine, Antibiotika

Hygieneartikel

Zahnbürsten, Zahnpasta, Seife, Shampoo und weitere Hygieneartikel

Laptops, (nicht älter als 7 Jahre), Mäuse, Tastaturen, Kabel, externe Speicher

 

Abgabemöglichkeiten:

Havanna:

 

Quisicuaba In der Nähe des Capitols Maloja 22 e Águila and Ángeles

ICAP 17 No. 301 e/ H y I, Vedado

Holguin:

ICAP: San Carlos No. 27 e/ Peralejo, Holguín

Cardenas, bei Varadero

Clínica del Neurodesarrollo Rosa Luxemburgo: Avenida Céspedes entre Minerva y Mercedes (calle 17/16)

Santiago de Cuba:

1.Dra. Vivianne Castro, Santa Rita 455

2.Hospital Infantil Sur, Avenida 24 de Febrero#402 (Trocha), esquina Calvario

Das Verfalldatum sollte nach der Ankunft in Kuba liegen.

Angebrochene Tropfen und Salben kommen NICHT in Frage auch angebrochene Tablettenfläschchen nicht. Angebrochene Blisterpackungen sollten noch zu über 70% vollständig sein.

Ansonsten können wir auch Ihre Sachspenden nach vorheriger Absprache in unseren Kubacontainern nach Kuba befördern. Wir haben zahlreiche Projektpartner in verschiedenen kubanischen Provinzen.

Unter dem Menüpunkt "helfen" sind weitere Möglichkeiten uns zu unterstützen aufgeführt.
Unter dem Menüpunkt "Helfen / Sachspende" finden Sie / findet Ihr weitere Informationen speziell zu Sachspenden und die komplette Bedarfsliste.

Dr. med. Klaus Piel
Facharzt für Innere Medizin
Vorstand HCH und mediCuba-Europa
Maischützenstr.34
44805 Bochum
dr.piel@t-online.de
0234 5162 1949
0157 5886 1559
hch-ev.de



Januar 2024

Video: persönliche Danksagung von Enrique Aleman

Enrique Aleman ist der Leiter von Quisicuaba bezüglich unseres Engagement in Havanna und in Los Antonios de los Banos, wo aus einer aufgegebenen Landschule in einem Jahr ein soziales Wohnprojekt und ein landwirtschaftlicher Betrieb entstanden ist.

Bildvorschau zum Video: persönliche Danksagung von Enrique Aleman

Zum Video



Ein Zeichen der Freundschaft

Am 12.01.24 gab es für Dr. med. Klaus Piel gleich zwei Gründe zur Freude: zum einen feierte der Gründer der HCH e.V. seinen 75. Geburtstag, zum anderen wurde ihm in der kubanischen Botschaft in Berlin die Medaille der Freundschaft (Medalla de la Amistad) verliehen.

Ehrung von Dr. med. Klaus Piel

Bild: die kubanische Botschafterin Frau Juana Martinez Gonzalez mit Dr. med. Klaus Piel

Weiterlesen



Nächste MV am 01.02.2024

Liebe HCH-Mitglieder und Freunde,

ich möchte Euch zur nächsten MV am 01.02.2024 herzlich einladen.

Die MV wird als Hybrid­veranstaltung durchgeführt.

Die Details und Einwahldaten wurden per E-Mail verschickt.

Wann:am 01.02.2024
Uhrzeit:um 19.30 Uhr
Wo:im Raum 6 des Bahnhof Langendreer, Wallbaumweg 108, 44894 Bochum und Online

NOS VEMOS
Euer Klaus Piel



Einrichtung eines Saales für die Kunsttherapie für krebskranke Kinder im INOR und Spendenaufruf

Liebe Kubafreund*innen,

wie im letzten Jahr berichtet, haben wir die Einrichtung eines Saales für die Kunsttherapie für krebskranke Kinder im INOR (Instituto Nacional de Oncologia y Radiobiologia in Havanna) mit Eurer Hilfe verwirklichen können.

Im Augenblick prüfen wir, ob ein ähnliches Projekt auch in Pinar del Rio mit unserer Partnerorgansiation "Farmacia" möglich ist. Dazu rufen wir zu Spenden auf.

Alle Details und Spenden­möglichkeit hier ...



Der HCH-Filmclub zeigt am 18.01.2024: EPICENTRO

Kuba-Österreich 2020, Regie: Hubert Sauper, OmU deutsch, 73 min

WANN und WO?
18.01.2024 – 19:00 Uhr
Bahnhof Langendreer im Raum 6
Wallbaumweg 108
44894 Bochum

Der Dokumentarfilm ist ein eindringliches Porträt des „utopischen“ Kuba und seiner unnachgiebigen Bevölkerung. Ausgehend von der Explosion des amerikanischen Schlachtschiffes USS Maine 1898 im Hafen von Havanna, welche zum Mitauslöser des Krieges zwischen den USA und Spanien wurde, unternimmt der Film eine Reise durch Geschichte und Gegenwart Kubas.

Film Epicentro

Weiterlesen



2024

Liebe Kubafreund*innen,

am Ende eines sehr schwierigen Jahres 2023 wünscht die Humanitäre Cuba Hilfe e.V. -HCH- allen Unterstützern Kubas zum neuen Jahr alles Gute, eine friedlichere und gerechtere Welt und die Kraft sich trotz alledem weiter für einen Wandel zum Besseren einzusetzen.

Kuba feiert in den nächsten Tagen den 65. Jahrestag seiner Revolution. Vieles konnte bereits zum Positiven gewendet werden, trotz der ständigen brutalen US-Aggression. Vieles bleibt Kuba und auch uns noch zu tun, um dieses Pflänzchen Hoffnung namens Kuba und sein soziales Projekt am Leben zu halten und weiter zu entwickeln, als Modell nicht nur für die Länder des Südens.

Wir arbeiten mit voller Kraft für dieses humanitäre Ziel, treiben weitere Projekte als HCH und als deutscher Vertreter von mediCuba-Europa voran und planen bereits den Versand von 3 weiteren Containern v.a. mit medizinischen Hilfslieferungen im März 2024.

Weitere Informationen über aktuelle und abgeschlossene Projekte und unsere Aktivitäten findet Ihr auf dieser Webseite.

Wenn Ihr uns bei diesen Projekten unterstützen wollt oder auch mediCuba-Europa (MCE), könnt Ihr dies mit Geldspenden tun.

In diesem Sinne
Euer
Klaus Piel



Projekte bis zum Jahr 2000 und davor findet Ihr direkt über unsere Projektseite.

Die aktuellen Infos und Neuigkeiten 2024 sind auf unserer HCH-Startseite.




=> Was uns bei der HCH außerdem besonders wichtig ist:

ZUM ERSTEN MAL BEI UNS?

Das Wichtigste zur HCH in Kurzform (was wir machen, Highlights, wichtige Projekte) finden Sie hier:
HCH in Kurzform.

Viele interessante Aktivitäten sind unter Projekte aufgeführt.

PROJEKT MIT MEDICUBA

Hier stellen wir das Top Projekt von mediCuba und HCH e.V. vor:

  • Informationen über mediCuba
  • Projekt­beschreibung
  • Veranstaltungen mit Dr. Franco Cavalli
  • Interview mit Franco Cavalli
  • Spendenaufruf

Zum Projekt von mediCuba und HCH.

CUBAS ERRUNGEN­SCHAFTEN

Cuba ist ein Entwicklungsland, dass in verschiedenen Bereichen mehr erreicht hat als manches erste Welt Land.

Erfahren Sie mehr ...

HELFEN SIE UNS ZU HELFEN!

Helfen Sie der HCH

Bitte helfen Sie jetzt!

AUSSAGE

"Es kommt nicht darauf an, den Menschen der dritten Welt mehr zu geben sondern Ihnen weniger zu stehlen."
Jean Ziegler

Aber solange es ist, wie es ist, helfen wir, wo, wie, wann immer wir können, während wir gleichzeitig versuchen, die Verhältnisse grundlegend zu verändern.